Der DSL-Anbieter 1&1 unterbietet mit neuem Vectoring-DSL-Tarif die Preise der Telekom

Die Einführung der neuen DSL-Technologie mit dem Namen Vectoring zwingt die konkurrierenden DSL-Anbieter anscheinend zu einem Preiskampf, der nun offiziell eröffnet ist. Denn seit dem 1. August 2014 ist klar: Der DSL-Anbieter 1&1, einer der wichtigsten Konkurrenten der Telekom, bietet den neuen Vectoring-DSL-Tarif zu deutlich günstigeren Preisen an, als das bei der Telekom der Fall ist. Allerdings sind die Geschwindigkeiten beim Upload mit dem neuen Vectoring-Zugang nur halb so schnell. Mehr dazu hier.
imagesAb dem 1. August 2014 gibt es bei 1&1 einen neuen Tarif für VDSL mit 100 Megabit pro Sekunde, der mit der neuen Vectoring-Technologie realisiert wird. Auf den ersten Blick scheinen die Preise für diesen Tarif mit denen der Telekom gleich zu liegen: Sowohl bei der Telekom als auch bei 1&1 betragen die monatlichen Kosten 45 Euro. Doch ein zweiter Blick lässt deutlich werden, dass 1&1-Kunden günstiger wegkommen, denn innerhalb der ersten zwei Jahre zahlen sie 10 Euro weniger und damit nur 35 Euro im Monat. Bei der Telekom gibt es ein ähnliches Angebot, das ebenfalls einen Rabatt von 10 Euro bereitstellt, doch dies gilt nur für das erste halbe Jahr.
Darüber hinaus lockt 1&1 Neukunden noch mit einem zusätzlichen Wechselbonus. Nimmt ein Kunde seine bisherige Rufnummer mit, dann erhält er einen Bonus von 100 Euro. Ab dem vierten Monat wird dieser Bonus dann mit der monatlichen Grundgebühr verrechnet, sodass neue Kunden hier noch einmal deutlich sparen können.
Doch die beiden Angebote unterscheiden sich nicht nur in ihrem Preis, sondern auch in der angebotenen Leistung. Denn während die Telekom mit Upload-Geschwindigkeiten von bis zu 40 Megabit pro Sekunde wirbt, werden bei 1&1 lediglich 20 Megabit pro Sekunde angeboten.
Das Unternehmen 1&1 erklärte, dass die moderne Vectoring-Technologie bereits in den Gebieten eingesetzt werden könne, in denen schon jetzt ein VDSL-Ausbau vorgenommen wurde. Doch auch in den zukünftigen Ausbaugebieten ist Vectoring-DSL bald möglich. Der neue Tarif ist dabei ähnlich strukturiert wie bei der Telekom: Für einen Aufpreis von 5 Euro im Monat kann der Vectoring-Tarif und damit die doppelte Maximalgeschwindigkeit zu der Doppel-Flat 50000 gebucht werden. Bei 1&1 liegt die Mindestvertragslaufzeit bei 24 Monaten.
Der Sprecher von 1&1 gab an, dass bei dem Tarif Doppel Flat 100000 keine Drosselung erfolge. Und auch bei den Upload-Geschwindigkeiten ist schon bald eine Verbesserung geplant, denn hier steht eine Zusatzoption an. Schon ab Mitte September soll für 2,99 Euro monatlich eine Option möglich sein, mit der Upload-Geschwindigkeiten von maximal 40 Megabit pro Sekunde realisiert werden können.